Jahresabschlussrede der „Freien Wähler Langdorf“ am 08.12.2016

Stellv. Fraktionsführer Stefan Glöckl auf der Gemeinderatssitzung am 08.12.2016

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, liebe Gemeinderatskollegen, sehr geehrte Damen und Herren der Verwaltung, liebe Zuhörer.

Wiederum ist ein Jahr viel zu schnell vergangen, und wiederum blieben viele wichtige Dinge offen, andererseits sind natürlich auch viele Dinge geschafft worden. Ich möchte nicht weiter im Einzelnen darauf eingehen, da dieses heute schon öfter gemacht wurde.

Ich habe mir die Reden der letzten Jahre mal durchgelesen und stelle da fest, dass sowohl unser früherer Fraktionsführer Michael Strohmeier, als auch die letzten Jahre Michael Schweikl immer wieder auf die immer weniger werdenden Gemeinderatssitzungen hingewiesen haben. Mehr Sitzungen, mit dafür deutlich weniger Tagesordnungspunkten, gäben den Gemeinderäten die Möglichkeit der besseren Vorbereitung und Diskussion, vielleicht auch weniger Spielraum für unüberlegte Fehlabstimmungen unter Zeitdruck.

Ich denke, die Belange unserer Gemeinde sollten uns wichtig genug sein, um deren Probleme mit entsprechendem Engagement zu begegnen und bitte nochmal mit Nachdruck um mehr und regelmäßigere Sitzungen und bessere Information und Einbindung der Räte. Wir haben dieses Jahr schon mal eine Sitzung schriftlich erzwungen, es wäre uns aber wirklich deutlich lieber, wenn wir künftig nicht alle Mittel ausschöpfen müssten, sondern hier eine gewisse Normalität Einzug hält.

Auch möchte ich noch Ansprechen, dass es eine Untugend ist, wenn hin und wieder mal Sachverhalte aus nichtöffentlicher Sitzung bereits wenige Stunden später, teils aus dem Zusammenhang gerissen, in die Öffentlichkeit gestreut werden, wohl um Unfrieden zu stiften oder sich selbst in ein vorteilhaftes Licht zu rücken. Auch hierzu sollte man sich ruhig mal die Bayerische Gemeindeordnung durchlesen.

Wir werden in Zukunft noch viele Herausforderungen zu bewältigen haben, sind aber überzeugt, dass wir sie gemeinsam meistern werden, wenn wir alle an einem Strang ziehen und respektvoll miteinander umgehen, wie wir es ja auch überwiegend praktizieren. Daher möchten wir Freien Wähler uns für die gute Zusammenarbeit bei allen Fraktionen, bei der Gemeindeverwaltung, der Kirche und allen Bürgern unserer Gemeinde herzlich bedanken und wünschen euch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ich wünsche uns allen, dass wir in der nun kommenden „staaden Zeit“ genügend Ruhe finden, um den Alltag mal zu vergessen und um uns auf die wichtigen Dinge, wie Gesundheit und Familie zu besinnen. Nutzen Sie die Weihnachtszeit, um wieder neue Kraft zu schöpfen, damit wir alle gemeinsam das neue Jahr 2017 bestreiten können.

Die Freien Wähler Langdorf