Jahresabschlussrede der „Freien Wähler Langdorf“ am 09.12.2014

Fraktionsführer Michael Schweikl auf der Gemeinderatssitzung am 09.12.2014

Sehr geehrter Bürgermeister, liebe Gemeinderatskollegen, sehr geehrte Herren der Verwaltung, liebe Zuhörer,
ein turbulentes Wahljahr neigt sich dem Ende zu. Erstmals ist es uns gelungen, obwohl von vielen schon totgesagt, die absolute Mehrheit einer Fraktion zu brechen. Wir glauben, dass das ein positives Signal der Bevölkerung war, die diese Alleinherrschaft nicht länger hinnehmen wollte.

Wir glauben auch, dass diese neue Situation dem Gremium „Gemeinderat" in allen Fraktionen gut tut und Spielraum für viele Meinungen zulässt, was sich letztendlich positiv auf unsere Gemeinde auswirken wird. Wie unser bisheriger Fraktionsführer Michael Strohmeier schon immer forderte, sind auch wir der Meinung, dass Gemeinderatssitzungen regelmäßiger und öfter stattfinden sollten, um sich öfter und intensiver gemeinsam austauschen und informieren zu können und um „Mammutsitzungen" zu vermeiden.

Wir sind von unserer Grundeinstellung her immer für alle Ideen all unserer Bürger und auch aller Fraktionen vorurteilslos offen und freuen uns auf kommende Aufgaben und Herausforderungen. Diese können wir aber nur dann gemeinsam bewältigen, wenn wir alle, besonders auch bei Meinungsverschiedenheiten, respektvoll, ehrlich und informierend miteinander umgehen. Diese Grundvoraussetzung des „Miteinanders" müssen wir uns unbedingt bewahren.

Wir Freien Wähler bedanken uns für die gute Zusammenarbeit bei allen Fraktionen, bei der Gemeindeverwaltung und allen Bürgern unserer Gemeinde und wünschen euch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Die Freien Wähler Langdorf